Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
Experten für Immobilien- und Baumanagement

Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) ist der Bau- und Immobilienexperte für das Land Rheinland-Pfalz. Mit unseren 1350 kompetenten, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreuen wir nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten einen umfangreichen und vielfältigen Immobilienbestand und setzen Bauvorhaben des Bundes, der NATO sowie der Gaststreitkräfte um. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lbb.rlp.de

In unserer Niederlassung Trier ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position unbefristet zu besetzen:

Dipl.-Ing.|Master|Bachelor (m/w/d)
der Fachrichtung Versorgungstechnik

Ihr Aufgabenbereich

Bearbeitung von HOAI-Leistungen im Bereich Versorgungstechnik, insbesondere:

  • Erstellen von Leistungsverzeichnissen mit iTWO
  • Vorbereiten und Mitwirken bei der Vergabe nach öffentlichem Vergaberecht
  • Bauüberwachung im Bauunterhalt sowie bei Neu- und Umbaumaßnahmen
  • Steuern und Qualitätskontrolle von beauftragten Ingenieurbüros
  • Übernahme von Projektleitertätigkeiten nach angemessener Einarbeitungszeit

Ihre fachlichen Qualifikationen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium in der Fachrichtung Versorgungstechnik

Unsere Anforderungen

  • Teamfäigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Planungs-/Organisationsfähigkeit
  • Konfliktfäigkeit

Wir bieten Ihnen

  •  einen interessanten und abwechslungsreichen Aufgabenbereich
  •  Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  •  ein sicheres Arbeitsverhältnis
  •  flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
  •  Karrierechancen durch unser strukturiertes Personalentwicklungskonzept
  •  vielfältige Angebote zur Weiterbildung durch unser internes Fortbildungsprogramm
  •  betriebliche Altersvorsorge und Gesundheitsmanagement

Die Position ist grundsätzlich mit der Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Berufsanfängerinnen/Berufsanfängern (m/w/d) werden vorerst Tätigkeiten nach Entgeltgruppe 10 TV-L übertragen. Auf unserer Homepage finden Sie unter lbb.rlp.de/de/Karriere weitere Informationen zu den finanziellen Rahmenbedingungen.

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist auch die Übernahme geeigneter Beamtinnen und Beamten im Wege der Abordnung und einer sich anschließenden Versetzung denkbar. Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aller Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine Erhöhung des Frauenanteils an. Wir sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei sonst gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die ausgeschriebene Position ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen und organisatorischen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeiten erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail (Personalangelegenheiten.Trier@LBBnet.de) unter Angabe der Kennziffer TR 32/19 in einer pdf-Datei (max. 5 MB) bitte bis zum 23.11.2019 an den:

Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung; Sparte Personal/Organisation, Niederlassung Trier, Paulinstraße 58, 54292 Trier

Falls Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform einreichen, bitten wir Sie uns ausschließlich Kopien zur Verfügung zu stellen, da Ihre Unterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgegeben werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre Unterlagen unverzüglich gelöscht (Art. 17 DSGVO). Teilen Sie außerdem Ihre E-Mail-Adresse und eine Rufnummer mit, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind.

Ansprechpartnerin

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Eva Müller telefonisch (0651/2093-111) bzw. unter der o.g. E-Mailadresse gerne zur Verfügung.