Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
Experten für Immobilien- und Baumanagement

Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) ist der Bau- und Immobilienexperte für das Land Rheinland-Pfalz. Mit unseren 1350 kompetenten, engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreuen wir nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten einen umfangreichen und vielfältigen Immobilienbestand und setzen Bauvorhaben des Bundes, der NATO sowie der Gaststreitkräfte um. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.lbb.rlp.de

In unserer Zentrale in Mainz ist zum 01.06.2022 folgende Position unbefristet zu besetzen:

Diplom|Master|Bachelor (m/w/d)
der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre/Architektur

Ihr Aufgabenbereich

Selbständige Bearbeitung des vielfältigen Immobilienportfolios des Landesbetriebs LBB, insbesondere:

  • An- und Verkauf von Liegenschaften
  • Abschluss von Erbbaurechtsverträgen
  • Bestellung und Eintragung von Grunddienstbarkeiten und Baulasten
  • Stammdatenpflege im SAP-System

Ihre fachlichen Qualifikationen

  • abgeschlossenes technisches oder betriebswirtschaftliches Hochschulstudium
  • mehrjährige Berufserfahrung im kaufmännischen Immobilienbereich
  • fachspezifische EDV-Kenntnisse, insbesondere SAP
  • Führerschein Klasse B

Unsere Anforderungen

  • Teamfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft
  • Planungs-/Organisationsfähigkeit
  • Konfliktfähigkeit

Wir bieten Ihnen

  • einen interessanten und abwechslungsreichen Aufgabenbereich
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • ein sicheres Arbeitsverhältnis
  • flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung
  • Karrierechancen durch unser strukturiertes Personalentwicklungskonzept
  • vielfältige Angebote zur Weiterbildung durch unser internes Fortbildungsprogramm
  • betriebliche Altersvorsorge und Gesundheitsmanagement

Die Position ist grundsätzlich mit der Entgeltgruppe 12 (Entwicklungsmöglichkeiten nach Entgeltgruppe 13) TV-L bewertet. Auf unserer Homepage finden Sie unter lbb.rlp.de/de/karriere weitere Informationen zu den finanziellen Rahmenbedingungen.

Das Land Rheinland-Pfalz beschäftigt viele Menschen in sehr unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Bei entsprechender Eignung werden Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen bevorzugt berücksichtigt. Sehr gute Rahmenbedingungen, um berufliche und familiäre Aufgaben zu vereinbaren, wie zum Beispiel moderne Arbeitszeitmodelle und weitreichende Gleitzeitregelungen, gewährleisten wir, im Rahmen der dienstlichen und organisatorischen Möglichkeiten. Die ausgeschriebene Position erlaubt grundsätzlich eine Reduzierung der Regelarbeitszeit in geringem Umfang. Gehen entsprechende Bewerbungen ein wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen und organisatorischen Möglichkeiten (insbesondere Anforderung des Dienstpostens hinsichtlich Dienstreisen und gewünschte Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeiten erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail (Personal.Zentrale@LBBnet.de) unter Angabe der Kennziffer LZ 04/22 in einer pdf-Datei (max. 5 MB) bitte bis zum 30.01.2022 an den:

Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung
Sparte Personal/Organisation, Zentrale Mainz, Rheinstraße 4E (Malakoff Passage), 55116 Mainz

Falls Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in Papierform einreichen, bitten wir Sie uns ausschließlich Kopien zur Verfügung zu stellen, da Ihre Unterlagen aus organisatorischen Gründen nicht zurückgegeben werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden Ihre Unterlagen unverzüglich gelöscht (Art. 17 DSGVO). Teilen Sie außerdem Ihre E‑Mail-Adresse und eine Rufnummer mit, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind.

Ansprechpartnerin

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Daiß telefonisch (06131/20496-185) bzw. unter der o.g. E‑Mail-Adresse gerne zur Verfügung.